Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Im folgenden Text werden sicherlich schon einige ihrer Fragen beantwortet! Falls dies nicht geschieht, bitte senden sie mir eine Nachricht an

fussboden@email.de, oder über die Kontaktseite zu! Ich reagiere zeitnah und werde sicherlich helfen zu können!!

 

Fragen und Antworten:

 

Wie lange dauert solch eine Parkettrenovierung denn???

-   Das kommt auf die Größe der Parkettfläche an. Für ein Zimmer oder eine zusammenhängende Fläche von bis zu 30m² müssen Sie mit einer Dauer von 1,5 Tagen rechnen. Am ersten Tag wird die Fläche abgeschliffen,  lackiert und am zweiten Tag wird die  letzte Schicht der

   Versiegelung   aufgetragen.

    Ist die Fläche größer so müssen Sie in der Regel mit 3 Tagen rechnen. Bei Flächen die größer als 90m² sind, kann keine klare Aussage getroffen werden, da dies von mehreren Parametern etc. abhängt. Besprechung erfolgt dann vor Ort, um verbindliche Zusagen zu machen.

 

Ist der Boden in der Zeit begehbar?

-     Ja, so lange ich Ihren Holzboden schleife ist er noch begehbar. Erst beim letzten Schleifgang bzw. beim Auftrag der Versiegelung ist ein Betreten tabu.

 

Soll ich die Einbaumöbel auch entfernen für die Schleifarbeiten?

-     Einbaumöbel sollten bei der Parkettrenovierung vollständig entfernt werden. Es ist zwar möglich, diese sehr genau anzuarbeiten, dies muss jedoch vor Ort entschieden werden.

 

Sollten die Wände vorher , oder danach gestrichen werden?

-     Aufgrund des staubfreien Renovierungsverfahrens ist es prinzipiell möglich, die Wände bereits im Voraus fertig zu stellen. Auch sonstige Renovierungsarbeiten können vor dem Parkett schleifen abgeschlossen werden. Allerdings lässt es sich manchmal nicht vermeiden, dass an der ein       oder anderen Stelle an den Wänden noch etwas nachgebessert werden muss (z.B. wenn jemand während der Arbeit die Wand streift o.ä.). Daher sollten Sie sich überlegen, ob dies möglich ist, ohne die Gesamtoptik zu beeinträchtigen. Falls nicht, sollten Sie die Wände erst nach der       Parkettsanierung fertig stellen. Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. Auch mit einer Spezialabsaugung.

 

Wann kann man den sanierten Holzboden wieder begehen?

-     Sobald Ihr Holzboden fertig versiegelt wurde, müssen mindestens 12 Stunden vergehen, bis die Fläche fertig getrocknet ist, bzw. vorsichtig (am Besten in Socken) begangen werden kann.

 

Wann können die Möbel wieder eingeräumt werden?

-     Es müssen ca. 3 Tage vergehen, bis die Möbel wieder eingeräumt werden können.

 

 

Was muss ich nach der Sanierung beachten?

-     Der frisch versiegelte Holzboden soll die nächsten 14 Tage nach der Parkettrenovierung nicht feucht gewischt werden. Außerdem sollen während dieser Zeit auch keine Teppiche mit Gumminoppen, Malervliese, Folien oder sonstige dampfdichte Stoffe über längere Zeit auf dem Parkett       liegen bleiben.

 

Müssen sie sich den Boden vorher ansehen?

-     Ja, das sollte die Regel sein! Damit es keine Missverständnisse gibt! Ist also schon sehr hilfreich. In Einzelfällen bespricht man das aber vorher telefonisch/Mail!

 

Ist das wirklich staubfrei?

-     Die Absaugung  der Schleifmaschinen beseitigt den Feinstaub sehr effektiv. Grobe  Holzspäne, die vor allem beim Grobschliff entstehen, bleiben am Boden liegen und werden ebenfalls von uns abgesaugt. Die Spezialabsaugung sorgt also dafür dass kein Feinstaub austreten kann,       ist jedoch nicht ‚klinisch rein‘.

      Dadurch erhalten Sie ein Ergebnis das in jedem Falle besser ist als es mit den sonstigen Verfahren ist. Allein schon die Tatsache, dass sich beim Versiegeln kein Staub mehr in der Luft befindet, trägt zu einer besseren Oberfläche bei.